Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Die Vorsorge sieht alt aus.

Sylvia Walter

Das vergangene Jahr hat insbesondere auch für viele Vorsorgewerke eine stattliche Rendite eingebracht. Die Finanzlage der drei Säulen in der Schweiz zeigt sich in der absoluten Betrachtung durchaus zufriedenstellend. Doch der Vorjahresvergleich offenbart deutliche Schwächen, wie der Vorsorgeindex Schweiz der UBS schonungslos offenlegt.

Die Alterung der Bevölkerung schreitet voran, was sich als zunehmendes Problem für die umlagefinanzierten Gefässe erweist. Immer weniger junge Arbeitnehmer sollen den rasch steigenden Teil der Älteren finanzieren. Die Erhöhung des Frauenrentenalters auf 65 Jahre stabilisiert die erste Säule nur für wenige Jahre. Somit schlägt der Subindex Demografie (dunkelgraue Säulen) überaus negativ zu Buche. Insgesamt setzt sich der Index der UBS aus vier Teilindizes zusammen.

Seit Beginn der Pandemie sind die ohnehin schon rückläufigen Geburtenraten nochmals gesunken, und die Einwanderung erwerbstätiger Personen stagniert seit langem. Die Ökonomen der UBS warnen, dass diese Entwicklungen langfristig die Schweizer Wirtschaftsleistung und damit auch den Wohlstand gefährden. Zudem verschärfe sich der Fachkräftemangel zusehends.

(Quelle der Grafik: UBS)