Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Ein Ölembargo wäre eher verkraftbar.

Peter Rohner

Mit dem Stopp von Gaslieferungen an Polen und Bulgarien zeigt Russland, dass es bereit ist, den Gashahn als Waffe gegen Europa einzusetzen. Für Deutschland wäre ein solcher Lieferstopp verheerend. Die chemische Industrie und viele andere Branchen sind auf russisches Gas angewiesen. Deshalb warnen Industrievertreter auch vor dem Gasembargo, über das in der EU diskutiert wird. «Wollen wir sehenden Auges unsere Volkswirtschaft zerstören?», wird BASF-Chef Martin Brudermüller in deutschen Medien zitiert.

Bei Öl gibt es etwas mehr Spielraum. Wie die obige Grafik zeigt, ist der Anteil der russischen Importe (rot) geringer als beim Gas, und es besteht eher die Möglichkeit, einen Teil aus anderen Regionen zu beziehen. Während mehr als ein Drittel der EU-Gasimporte aus Russland kommt, ist es beim Erdöl nur ein Viertel – weniger, als Europa selbst produziert (blau).

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?