Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Der schlimmste Bärenmarkt aller Zeiten?

Mark Dittli

COTD_China Stocks_Apr14

Quelle: Ineichen Research & Management

Welches ist der schlimmste Aktien-Bärenmarkt aller Zeiten?

Die meisten würden auf diese Frage wohl mit «Japan in den Neunzigerjahren» oder «die USA während der Grossen Depression in den Dreissigerjahren» antworten.

Zurzeit gebührt diese «Ehre» jedoch einem anderen Markt: China.

Der oben abgebildete Chart von Ineichen Research & Management zeigt die bedeutendsten fünf Aktienmarkt-Crashes der Geschichte. Im linken Teil der Grafik ist der jeweilige Höhepunkt der Euphorie markiert und mit einem Indexstand von 100 normiert. Danach geht’s abwärts.

Die rote Kurve zeigt den S&P 500 (SP500 2995.99 -0.36%), der seinen letzten Höhepunkt im Herbst 2007 erreicht hatte, danach während knapp achtzehn Monaten abstürzte und mittlerweile seit gut fünf Jahren eine kräftige Erholung verzeichnet (die horizontale Achse zeigt den Zeitverlauf in Monaten vor und nach dem Höhepunkt).

Die dunkelblaue Kurve zeigt den Verlauf des S&P 500 während der Grossen Depression: Der Höhepunkt war im Herbst 1929, danach folgten ein fast dreijähriger Absturz, eine Erholung und schliesslich eine Seitwärtsbewegung, die mehr als ein Jahrzehnt dauern sollte.

Die dicke, hellblaue Kurve zeigt die Entwicklung des Nasdaq nach 2000 und die dünne, hellblaue Kurve den Nikkei nach 1989.

Bleibt die rote, perforierte Kurve. Sie zeigt den Aufstieg und den Fall des Shanghai Composite Index, der seinen Höhepunkt im Sommer 2007 markierte. Er befindet sich seit nunmehr achtzig Monaten in einem Bärenmarkt und notiert gegenwärtig mehr als 60% unter seinem Höchst. Das ist von allen gezeigten «Grossen Bären» bislang die schlechteste Performance.

Wir bleiben dran.

Den Chart des Tages vom Donnerstag finden Sie hier.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.