Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Trügerische Ruhe.

Tina Haldner

Quelle: BoA Merrill Lynch

Sorglosigkeit dominiert weiterhin die Stimmung der Investoren: Die Volatilität an den Aktienmärkten ist am Freitag auf den niedrigsten Stand seit sieben Jahren gefallen.

Die Grafik von BoA Merrill Lynch zeigt den Vix-Index (rote Kurve), der die implizite Volatilität auf den S&P 500 misst und als «Angstbarometer» gilt: Er notiert nur noch knapp über dem Niveau von 2007, bevor die Finanzkrise wenig später die Weltwirtschaft aus den Fugen warf.

Die koordinierte, expansive Politik der Zentralbanken in den vergangenen Jahren hat massgeblich zu dieser Stimmung beigetragen. Während der Weltwirtschaftskrise haben sie mit Liquiditätsspritzen das Funktionieren des Finanzsystems sichergestellt und damit die Kontrolle über die Märkte übernommen.

Durch die Interventionen sind die Notenbankbilanzen – US-Notenbank, Europäische Zentralbank (EZB), Bank of Japan (BoJ), Bank of England (BoE) und Schweizerische Nationalbank (SNB) – inzwischen kumuliert auf über 11 Bio. $ gewachsen (blaue Kurve).

Die Geldschwemme treibt die Aktienkurse von Rekord zu Rekord. Glaubt man dem Vix, gehen die Marktteilnehmer davon aus, dass die Situation bis auf weiteres so komfortabel bleiben wird.

Doch die warnenden Stimmen mehren sich und erinnern an die Vorkrisenzeit im Jahr 2007: Die tiefen Zinsen und das Gefühl von Sicherheit könnten die Grundlage für leichtfertige Investitionen schaffen. Dreht die Stimmung, droht ein böses Erwachen.

Den Chart vom Freitag finden Sie hier.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.
Charles Zbinden 11.06.2014 - 17:13
Der SMI zeigt auf dem Wochen-Chart eine sog. “Wedge” – startete im 2. Quartal 2012 und geht nun ihrem Ende entgegen. Wedges sind untrügliche Warnsignale! Ein massiver Einbruch steht bevor. Die Frage ist nur – wann? Gleichzeitig muss man wissen, dass das letzte Drittel in einem langen und starken up-trend das ertragreichste ist! Sind wir nun bereits in diesem “letzten… Weiterlesen »