Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

So schlimm wie 2008?

Clifford Padevit

Aktienindizes fallen und fallen immer weiter. Besonders unter die Räder gekommen sind Titel von sogenannten zyklischen Unternehmen. Das sind Gesellschaften, deren Gewinn in Abhängigkeit des wirtschaftlichen Wachstums stark schwankt. Aber ist der Ausverkauf nicht ein bisschen übertrieben?

Zykliker

Quelle: Credit Suisse

Der Chart des Tages zeigt die Relation des Kurs-Gewinn-Verhältnisses für die nächsten zwölf Monate von zyklischen Sektoren zu demjenigen der defensiven Sektoren in Europa. Offensichtlich ist, dass die Bewertungen der zyklischen Sektoren enorm gefallen sind. Es gibt selten so tiefe Werte, wie sie derzeit errechnet werden. Darum zweifeln die Strategen von Credit Suisse, ob der Ausblick für die zyklischen Unternehmen wirklich so schlecht sei wie 2008, als die Relation der Bewertungen noch weiter sank. Sie weisen aber auch darauf hin, dass die Zykliker auf dem Niveau des aktuellen Werts im Betrachtungsraum seit 1996 fünf Mal eine steile Erholung erlebt haben.

Den Chart des Tages von gestern finden Sie hier.

Leser-Kommentare

Roland Heinzer 16.10.2014 - 13:44
Wer die Finanzpresse aufmerksam verfolgt hatte, der konnte feststellen, dass die Margin Calls auf einem absoluten Höchst waren. Wenn nun gewisse Limits durchbrochen werden ist es auch logisch, dass die Risiken reduziert werden müssen und weiteres Abwärtspotential besteht! Dazu kommt noch ein schwächerer Euro, der die Amerikaner zu Verkäufern macht. Vielleicht waren alle zu sorglos und haben der Propaganda geglaubt,… Weiterlesen »