Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Der Dax ist überkauft.

Mark Dittli

(DAX 12321.09 0.7%)_Mar15.png" />

Alle Investoren strömen nach Europa. Seit Januar, als die Europäische Zentralbank unter der Führung von Mario Draghi ihr grosses Anleihenkaufprogramm (Quantitative Easing, QE) angekündigt hat, kennen die Börsen auf dem Alten Kontinent kein Halten mehr.

Der Dax in Frankfurt hat seit Anfang Jahr mehr als 20% gewonnen und ist in den vergangenen Tagen bisweilen über 12’000 geklettert.

Für Michael Hartnett ist das zu viel des Guten. Der Chef-Aktienstratege von Bank of America (BAC 30.07 0.07%) Merrill Lynch weist in seinem aktuellen Wochenausblick darauf hin, dass der Dax deutlich überkauft sei: Wie der oben abgebildete Chart des Tages von Hartnett zeigt, handelt der Dax derzeit 21% über seinem gleitenden 200-Tage-Durchschnitt. Das ist der höchste Stand seit April 2000.

Hartnett rät seinen Kunden, Gewinne an den europäischen Börsen zu realisieren.

Und was sollen sie stattdessen kaufen?

Besonders wagemutigen Investoren, die es gewohnt sind, gegen den Strom zu schwimmen, empfiehlt der Amerikaner Brasilien: Der Bovespa-Index notiert in Dollar gemessen gegenwärtig auf seinem Tiefststand vom März 2009, wie die folgende Grafik zeigt:

Die blaue Kurve zeigt den Bovespa-Index (in Dollar ausgedrückt), die rote den S&P-500-Index.

Ausgesprochene Contrarians sollten also derzeit nach São Paulo schauen.

Leser-Kommentare