Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Silber glänzt.

Frank Heiniger

Die globalen Kapitalmärkte haben sich rasch vom Brexit-Schock erholt. Im Verlauf des Juli sind die meisten Aktienmärkte zu ihren Vor-Brexit-Niveaus zurückgekehrt – oder konnten diese sogar übertreffen.

Die erfreuliche Kursentwicklung dürfte der Hoffnung zuzuschreiben sein, dass diverse Notenbanken rund um den Globus mit ihren geldpolitischen Lockerungsmassnahmen voranschreiten – auch wenn etwa die japanischen Währungshüter mit ihren jüngst kommunizierten Massnahmen hinter den Erwartungen zurückgeblieben sind.

Dennoch ist die bisherige Jahresbilanz, wie die obige Zusammenstellung der Deutschen Bank illustriert, eher durchzogen: In Lokalwährungen gerechnet sind es primär vormalige Sorgenkinder wie Brasilien (Bovespa) und Russland (Micex), die 2016 mit Kursavancen aufwarten. Wichtige europäische Börsenbarometer wie der deutsche Leitindex Dax notieren gegenüber dem Jahresbeginn jedoch im Minus.

Von allen Asset-Klassen kann Silber, das von den Anlegern als sicherer Hafen wiederentdeckt wurde, die stärksten Zugewinne vorweisen. Die Flucht in das weisse Metall ist zwar etwas schwächer ausgeprägt als bei Gold. Dennoch scheinen der aktuelle Anlagenotstand sowie das unsichere politische Umfeld die Investmentnachfrage anzukurbeln.

Leser-Kommentare