Märkte / Derivatus

Der Derivatus vom 7. März 2020

Beliebte Put-Warrants, Barriereprodukte mit mehr Rendite und das Klumpenrisiko.

Lieber Anleger

Put-Warrants sind gefragt – kein Wunder. Unter den zehn meistgehandelten Optionsscheinen dieser Woche sind sieben Puts – sie steigen, wenn der Basiswert fällt. Anleger haben vor allem auf ein Fallen des SMI gesetzt, aber auch des Dax und des S&P 500. Mit Puts lässt sich auch das Portefeuille absichern.

Lediglich drei Call-Warrants schafften es auf der Umsatzrangliste unter die ersten zehn – in einer «normalen» Woche hat es nur Calls und keine Puts. Die drei beziehen sich auf Nestlé, Zurich Insurance und Roche. Die Käufer dieser Calls erwarten also, dass defensive Schwergewichte im volatilen Umfeld gefragt sind. Der Call auf Zurich hat jedoch diese Woche 45% verloren, wobei zu bedenken ist, dass Warrants oft nur einen Tag oder ein paar Stunden lang gehalten werden. Mit 68% den grössten Kursanstieg erzielte ein Put auf den Dax.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare