Märkte / Derivatus

Der Derivatus vom 10. November 2018

Welcher Barrieretyp sind Sie? Ein verklausulierter Vergleich hilft nicht wirklich.

Lieber Anleger

«Welcher Barrieretyp sind Sie?» Diese Online-Anzeige ist mir letzthin ins Auge gesprungen. Aha, dachte ich, da geht es um vorsichtige versus risikobereite Investoren. Konservative Anleger wählen eine tiefere Barriere von 50% und damit einen ebenso grossen Sicherheitspuffer – zu Lasten eines kleineren Coupons. Bevorzugte Basiswerte sind Aktienindizes, die diversifiziert sind und weniger schwanken als Einzeltitel. Solch defensive Barrier Reverse Convertibles eignen sich als Alternative zu Obligationen.

Noch kleiner muss das Risiko sein, wenn brachliegender Cash nicht mit Negativzins bestraft, sondern mit Rendite belohnt werden soll. Ein Coupon von 1% lasse sich mit einer Wahrscheinlichkeit von mehr als 99% erreichen, sagte der Zuger Finanzprofessor Maurice Peder­gnana im Januar im FuW-Interview. Das gelinge mit Schweizer Standardwerten und einer tiefen Barriere – und sei auch für Pensionskassen erwägenswert.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare