Märkte / Derivatus

Der Derivatus vom 11. April 2020

Ein «absoluter Spitzenwert» am Derivatemarkt bringt lachende und weinende Augen.

Lieber Anleger

Die Kurskapriolen an den Märkten beleben das Geschäft mit strukturierten Produkten. Die Volatilität hat den Emittenten und der Börse im März einen «absoluten Spitzenwert» von 4,45 Mrd. Fr. beschert. Das berichtet der am Montag erschienene Marktreport der SIX Structured Products – mit dem Wert ist der Umsatz gemeint. Er ist fast doppelt so hoch wie im Februar, und schon das war ein guter Monat. Fleissig neu emittiert wurden vor allem Hebelprodukte, dazu gehören Call- und Put-Warrants (Optionsscheine). Die Anbieter haben ihre Produktpalette laufend auf die neuen Aktienkurse und die Volatilität ausgerichtet. In Anbetracht von Umsatzhoch und Börseneinbruch titelt SIX: «Ein lachendes und ein weinendes Auge.» Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?