Märkte / Derivatus

Der Derivatus

Kein flüchtiger Albtraum, sondern eine Warnung, und was sie für Barrieren bedeutet.

Lieber Anleger

Die Börsenturbulenzen vom vierten Quartal 2018 sind schon fast vergessen. Ist das gerechtfertigt, oder sind sie ein Warnsignal? Von Anfang Oktober bis Weihnachten fiel der S&P 500 fast 20%, der SMI sank 11%. Der Volatilitätsindex Vix hat sich von 12 auf 36 verdreifacht – das Angstbarometer der Wallstreet misst die erwartete Schwankungsbreite des S&P 500. Die Episode werde im Rückblick gemeinhin als «flüchtiger Albtraum» eingestuft statt als «warnendes Beispiel». Das schreibt der New Yorker Derivatspezialist Vishnu Kurella in einem kürzlich erschienenen Gastbeitrag in der «Financial Times».

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare