Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Märkte / Derivatus

Der Derivatus vom 18. März 2017

Derivatus
Die Symbiose zwischen Leonteq und pfandbesicherten Zertifikaten.

Lieber Anleger

Eine bewährte Symbiose lebt auf, und zwar zwischen dem Emittenten Leonteq und pfandbesicherten Zertifikaten. Die Zweckehe begann schon vor dem Konkurs von Lehman Brothers. Damals hiess Leonteq noch EFG Financial Products und begab neuartige strukturierte Produkte in einem Fondsmantel. Dieser bietet Sicherheit durch das per Gesetz speziell geschützte Sondervermögen, wie bei Anlagefonds oder ETF. Pionier für solche Exchange Traded Structured Funds (ETSF) war Bank Vontobel im November 2007.

Zur selben Zeit wurde EFG Financial Products gegründet, als Tochter der Vermögensverwaltungsbank EFG International. Die Muttergesellschaft geriet in der Finanzkrise unter Druck, und da war es folgerichtig, dass die Tochter auf pfandbesicherte Zertifikate setzte. Das Pfand schafft Vertrauen beim Derivatanleger, denn er ist Gläubiger.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.