Märkte / Derivatus

Der Derivatus vom 23. Mai 2020

Die Volatilität will nicht so recht fallen, und am Optionsmarkt sind Kleine optimistisch.

Lieber Anleger

Der US-Aktienindex S&P 500 eilt der Konjunktur mindestens sechs Monate voraus. Das gilt statistisch, erfahrungsgemäss, im Durchschnitt. Und diesmal?

Seit dem Tief am 23. März hat der Index 32% gewonnen, der Rückstand auf den Jahresanfang beträgt nur noch 9%. Doch Fondsmanager sind skeptisch, wie die monatliche Umfrage von Bank of America zeigt. Die meisten erwarten keine V-förmige Konjunkturerholung, und gut zwei Drittel interpretieren die Avance nicht als beständige Hausse, sondern als Bärenmarktrally. Um die Börsenstimmung zu erfassen, hilft neben solchen Erhebungen auch der Angstseismograf der Wallstreet: Der Volatilitätsindex Vix zeigt die erwartete (implizite) Schwankungsbreite des S&P 500.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.