Märkte / Derivatus

Der Derivatus vom 28. April 2018

Volatilität historisch statt erwartet und die Emittentenbonität der DB.

Derivatus

Lieber Anleger

Der Gegensatz ist frappant. Im Herbst gaben sich die Anleger gelassen, die Tagesschwankungen an den Börsen waren klitzeklein. Jetzt nicht mehr, und Analysten sprechen von einem neuen Zeitalter. Der Kontrast zeigt sich nicht nur in der erwarteten Volatilität der Angstbaro­meter Vix für den S&P 500 und VSMI für den Swiss Market Index. Besonders ­eindrucksvoll ist die Zunahme der rea­lisierten historischen Volatilität.

Der 50-Tages-Durchschnitt der Schwan­kungsbreite des S&P 500 sank Ende 2017 so weit nach unten wie mindestens seit dem Jahr 2000 nicht mehr. Das war ebenfalls ein anderes Zeitalter mit der Internetblase und stetigem Wachstum und geringer Inflation. Im ­Januar schoss dann die historische Volatilität in die Höhe. Mein Kollege Frank Heiniger hat den Verlauf im Chart des Tages vom Dienstag aufgezeigt.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare