Märkte / Derivatus

Der Derivatus vom 28. September 2019

Aktive passive Anlageprodukte, das eiserne Gesetz und ein neuer Präsident.

Lieber Anleger

Einmal mehr zeigt eine breite Untersuchung, dass die meisten aktiven Fonds und institutionellen Anleger schlechter abschneiden als der jeweilige Referenzindex, und zwar auch dann, wenn die Kosten gar nicht berücksichtigt werden. Erst recht gilt also das «eiserne Gesetz des Anlegens», proklamiert von John Bogle, der im Januar verstorbene Gründer von Vanguard und Pionier der Indexfonds: Der durchschnittliche Anleger kann den Markt nicht dauerhaft übertreffen und ist nach Abzug der Gebühren dazu verurteilt, zu verlieren. Deshalb muss das Gebot heissen, die Kosten zu minimieren.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.