Märkte / Derivatus

Der Derivatus vom 7. April 2018

Indexkonstrukteure wildern bei den Fondsmanagern.

Derivatus

Lieber Anleger

Sie haben es sicher schon mitbekommen: Indexanlagen haben Hochkonjunktur. Das Anlagevolumen in passiven börsengehandelten Produkten erreicht immer neue Höchstwerte. Anfang des Jahres wurde die Marke von 5 Bio. $ überschritten.

Dennoch werden aktiv gemanagte Fonds nicht aussterben. Aber passive Anlagen werden in deren Revier in einem immer grösseren Ausmass wildern. Zuerst kamen all die Fondsmanager unter Druck, die einfach ihre Benchmark kopierten. Wenn sie heutzutage für ihre Portfolios nur kleine Anpassungen am SMI oder am Dax vornehmen, dann sind sie eigentlich überflüssig.

Nun wächst der Druck auf Manager, die nach Anlagestil investieren (z. B. Value oder Wachstum), nach Faktorstrategie (etwa Titel mit hoher Dividende oder niedrigen Schwankungen) oder auch nach Themen (soziale Kriterien, Infrastruktur, neue Technologien). Wann immer sich die Überlegungen der aktiven Fondsmanager automatisieren lassen, wird es interessant für Anbieter von ETF, den Ansatz zu kopieren.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare