Stefan Ingves ist nicht zu beneiden.  Lange stand der Chef der schwedischen Riksbank wegen der Einführung von Negativzinsen und der Bilanzausweitung in der Kritik, ähnlich wie sein Schweizer Kollege Thomas Jordan. Jetzt aber muss Ingves eine weitere Schelte über sich ergehen lassen. Er habe mit seiner Stimuluspolitik ein «Krone-killendes Monster» geschaffen, lautet das Verdikt der Nordea Bank. Ex-Premier Göran Persson fordert die Einführung des Euros.

Mit der Schwedenkrone geht es bergab. Sie ist dieses Jahr die mit Abstand schwächste Währung aus der Gruppe der vierzehn meistgehandelten Devisen. Zum Dollar hat sie sich 8% abgewertet und wird noch zu 9.60 sKr./$ gehandelt. So schwach war sie zuvor nur nach dem Platzen der Dotcom-Blase 2001. Gegenüber dem Franken notiert sie auf historischem Tief. Seit 1992 hat der Wert der Krone von 26 auf kaum mehr als 10 Rp. abgenommen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare