Unternehmen

Der IPO-Markt feiert Party, aber ohne die SIX

In den USA und China stürmen die Unternehmen an die Börse. Die Emissionsvolumen erreichen Rekordwerte.

Das Virus ist noch immer unter uns, die Konjunktur lahmt: Den Aktienmärkten ist das gleichgültig; und dem Markt für Börsengänge – IPO (Initial Public Offering) ebenfalls. Exemplarisch ist der jüngste Börsengang des Zimmervermittlers AirBnB. Seit dem Börsenstart am Donnerstag haben die Aktien 113% zugelegt, die Marktkapitalisierung ist innerhalb von wenigen Stunden auf 86 Mrd. $ geklettert. Das ist mehr, als UBS und CS zusammen an der Börse wert sind. Auch der Food-Lieferant Doordash hatte diese Woche in New York einen fulminanten Börsenstart und gewann seither 82%. Gleich viel schafften auch die Aktien des polnischen Online-Marktplatzes Allegro.eu. Diese Papiere sind aber schon seit dem 12. Oktober, notabene in Warschau, kotiert. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?