Unternehmen / Industrie

Der Lockruf aus dem Weltall

Fünf Jahrzehnte nach dem ersten Besuch eines Menschen auf dem Mond ist das Interesse an der bemannten Raumfahrt zurück.

Wolfgang gamma und Beatrice Bösiger

Fünfzig Jahre ist es her, dass Neil Armstrong als erster Mensch den Fuss auf den Mond setzte. Dreieinhalb Jahre später verliess Gene Cernan als vorerst letzter Astronaut den Erdtrabanten mit den Worten: «Wir gehen, wie wir gekommen sind, und wenn Gott es so will, werden wir wiederkommen, mit Frieden und Hoffnung für die ganze Menschheit.» Nun arbeitet die US-Raumfahrtorganisation Nasa am Comeback auf dem Erdtrabanten. Wie US-Vizepräsident Mike Pence Ende März angekündigt hat, sollen spätestens 2024 wieder Amerikaner zum Mond fliegen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare