Märkte / Rohstoffe

Der Ölpreis rafft sich auf

Der Erdölpreis hat sich vom Absturz im Dezember rasch erholt. Konjunktursorgen sind etwas abgeflaut, und Saudi-Arabien pumpt weniger Öl.

Mit der Erholung an den Aktienmärkten ist auch der Optimismus an den Rohstoffmärkten zurückgekehrt. Die Hoffnung auf eine Entspannung im chinesisch-amerikanischen Handelsstreit und eine stabile Konjunktur haben auch dem Erdölpreis Auftrieb verliehen.

Seit dem Tief Ende Dezember ist der Ölpreis 20% gestiegen. Ein Fass der Sorte Brent kostet wieder mehr als 60 $, WTI-Kontrakte notieren bei 52 $ pro Fass.

Saudi-Arabien tritt auf die Förderbremse

«Der deutliche Preisanstieg seit Ende Dezember stellt eine Korrektur des vorherigen übertriebenen Rückgangs dar», kommentieren die Rohstoffanalysten der Commerzbank. Das aktuelle Preisniveau stehe nun eher wieder im Einklang mit den Fundamentaldaten von Angebot und Nachfrage.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare