Unternehmen / Praktikus

Der Praktikus vom 02. August 2019

Die Themen: Was die Fortschritte der Credit Suisse wert sind, Uhrenaktien und Hongkong, was Zur Rose verlangt und die magere Performance von Dufry.

«Man darf nicht warten, bis der Freiheitskampf Landesverrat genannt wird.»
Erich Kästner
dt. Schriftsteller (1899 bis 1974)

Lieber Investor

Der Franken ist Spielball der grossen Notenbanken – und leider auch des US-Präsidenten. Die Europäische Zentralbank hat vor anderthalb Wochen die Zinsen nicht gesenkt, daraufhin sprang der Eurokurs fast 1 Rappen in die Höhe, auf 1.1060 Fr. Das Fed hat dagegen am Mittwoch den Leitzins um ein Viertelprozent herabgesetzt, und der Kurs hat sich immerhin über 1.10 Fr./€ gehalten. Der Devisenmarkt geht also davon aus, dass der Zinsentscheid der US-Notenbank den Druck auf den Franken und damit auf die Schweizerische Nationalbank (SNB) zumindest nicht erhöht.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare