Unternehmen / Praktikus

Der Praktikus vom 11. August 2021

Die Themen: Warum Poenina einen neuen CEO braucht und der Burkhalter-Chef angeschlagen ist, wer Bachem-Aktien nicht verkauft, was Roche antreibt, und was mit den GE-Aktien los ist.

«Bleib’ zu Hause in deinem eigenen Verstand! Rezitiere nicht anderer Leute Meinungen.»
Ralph Waldo Emerson
amerikan. Philosoph (1803-1882)

Liebe Investorin, lieber Investor

Roche notieren auf Allzeithoch. Die jüngste Kletterpartie auf über 365 Fr. wurde ausgelöst Anfang Juni durch die Zulassung von Biogens Alzheimer-Medikament Aduhelm. Roche hat mit Gantenerumab einen Antikörper in Entwicklung, der ähnlich wirkt. Würde er zugelassen, könnte das Medikament Milliardenumsätze generieren.

Der vorerst letzte Kick kam von der Entwicklungsfront. Roches Krebsmedikament Polivy hat in einer Studie das Hauptziel des progressionsfreien Überlebens bei einem aggressiven Blutkrebs erreicht. Bisher war ihr älteres Mittel Rituxan plus Chemotherapie die Standardbehandlung, nun dürfte bald eine noch bessere Nachfolgetherapie zugelassen werden. Das würde Roche nach Einschätzung der ZKB ein Umsatzpotenzial von weiteren mindestens 2 Mrd. Fr. eröffnen. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare