Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Unternehmen / Praktikus

Der Praktikus vom 13. September 2017

«So endet die Welt: nicht mit einem Knall, sondern einem Wimmern.»
Thomas Stearns Eliot
Amerik.-Brit. Schriftsteller (1888 – 1965)
Die Themen: Neues aus der Bondwelt, Nestlé der Nahrungsmittelmulti, Santhera steht vor wichtigen News, Roche fällt hinter Merck zurück und die Kuriositäten bei SHL.

Lieber Investor

Leben Sie in Deutschland? Ja? Mein Beileid. Selbstverständlich ist das keine Anspielung auf die Qualität der politischen KandidatInnenauswahl, die Ihnen in der bevorstehenden Bundestagswahl präsentiert wird. Es läge mir fern, in meinem kleinen Glashaus diesen Stein zu werfen.

Nein, mein Beileid bezieht sich auf ein profaneres Thema: Die offiziell ausgewiesene Inflationsrate in Deutschland beträgt derzeit 1,8%. Zehnjährige Bundesanleihen rentieren derweil 0,37%. Ihnen als Investor werden derzeit auf realer Basis also jährlich fast 1,5% weggefressen.

Aber verzagen Sie nicht: Sie sind nicht allein. In der Schweiz liegt die ausgewiesene Teuerung auf 0,5%, während zehnjährige Eidgenossen eine Verfallsrendite von –0,18% bieten. Das, werte Leser, ist der reale Zinswahnsinn, den wir erleben.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.