Unternehmen / Praktikus

Der Praktikus vom 16. April 2022

Die Themen: Wann sich «Eidgenossen» endlich lohnen, was LVMH über Richemont verrät, wo sich Tecan und Siegfried verrechnen, welche Medaille On Holding gewinnt und Nestlés Kräuter-Lehrstück.

«Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von ­allein aufrecht.»
Thomas Jefferson
dritter Präsident der USA (1743–1826)

Liebe Investorin, lieber Investor

Ist die Zeit der «Eidgenossen» gekommen? Mit einer Rendite von 0,37% seien zehnjährige Anleihen der Eidgenossenschaft kein Kauf, habe ich vor Monatsfrist geschrieben. Mittlerweile liefern sie aber 0,8%. Euphorisch für Staatsanleihen war ich nie, und aus Bundesobligationen habe ich mich 2015 verabschiedet, als nach dem Frankenschock die Marktzinsen unter null fielen. Und jetzt?

Zwar wird man auch mit gut 0,8% nicht reich, vor allem wenn die hiesige Inflation in Richtung 3% geht. Aber eine allzu schlechte Anlage ist es nicht, immerhin sind die 0,8% fix, anders als Dividenden, die gestutzt werden oder ausfallen können oder durch einen schwachen Aktienkurs irrelevant werden.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Leser-Kommentare