Unternehmen / Praktikus

Der Praktikus vom 16. Dezember 2020

Die Themen: Optimismus in Sachen Impfen, Kursabschlag dank Bitcoin, Sygnum immer kryptischer, warten auf Taten der CS, und die Phoenix-Mecano-Story.

«Ich warne davor, unter dem Banner des Moralismus die freiwillige Knechtschaft zu akzeptieren.»
Pascal Couchepin
Alt-Bundesrat (geb. 1942)

Lieber Investor, 

Die Nachricht, dass mit dem Impfen gegen Covid-19 begonnen wird und dass wohl weltweit bald in grösserem Umfang geimpft werden soll, heizt die Stimmung an. Es herrscht Optimismus. Das untermauert zumindest eine Studie des Vermögensverwalters Amundi, wonach weltweit der ETF-Mittelzufluss im November auf 122,5 Mrd. € gewachsen ist, was fast dreimal so viel ist wie im ­Oktober. Im Visier der Anleger hätten vor allem Aktien-ETF gestanden, ihr ­Zufluss war im November sechsmal so hoch wie im Vormonat.

Mir scheint, der Markt ist in Sachen Impfen viel zu optimistisch. Die Bereitschaft der Bevölkerung, sich impfen zu lassen, ist Stand jetzt in manchen Ländern bei weitem nicht so hoch, wie die Immunologen es gerne hätten. Das kann sich natürlich noch ändern, aber wer weiss das schon. Dieser Kampf ist noch nicht ausgestanden und könnte für die eine oder andere Überraschung sorgen. Und wie sehen Sie das? Sagen Sie es mir hier.» Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?

Leser-Kommentare