Unternehmen / Praktikus

Der Praktikus vom 17. November 2018

Die Themen: schlechte Woche für AMS, Anwalt Watters Bärendienst für die Schweiz, Pleiten, Pech und Pannen bei Aryzta, bei EFG fliesst weiter Geld ab, Illiad führt Swisscom vor, und Saurer zeigt es Rieter.

«Der Unterschied zwischen gewinnen und verlieren ist meistens … nicht aufzugeben.»
Walt Disney
Vater von Mickey Mouse (1921–1966)

Lieber Investor

Die vergangene Woche lief nun wahrlich nicht gut für AMS. Damit meine ich nicht nur die überfällige Gewinnwarnung, die wenige überrascht hat, wie die Kursreaktion zeigt. Die Valoren von AMS lagen nach Publikation der Meldung am Donnerstag zeitweise sogar im Plus. Zu erklären ist dieser Umstand zum einen sicher damit, dass sie in den vergangenen sechs Monaten bereits mehr als zwei Drittel an Wert verloren haben. Zum anderen allerdings auch damit, dass die zunehmend unrealistischen Ziele des AMS-Managements nun endlich kassiert wurden. Geglaubt hat daran ausserhalb von Premstätten in Österreich, wo der AMS-Hauptsitz liegt, sowieso niemand mehr.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Kornelius Hug 16.11.2018 - 19:12

Heute gibt’s gleich ein paar saftige Hiebe. Leider scheinen sie angebracht zu sein. Fehlt nur noch was zu ASmallWorld & Co…

Clifford Padevit 16.11.2018 - 19:15

Danke Herr Hug. Asmallworld kam im letzten Praktikus am Mittwoch vor https://www.fuw.ch/article/der-praktikus-vom-14-november-2018/.

Peter W. Ulli 16.11.2018 - 20:48

Wenn ich die Geschichte von Ceva und dem VRP Rolf Watter lese, dann ist dies
für mich ein reines deja vue. Die Börse und Politik haben ein kurzes Erinnerungsvermögen. Haben wir alle schon vergessen wie es damals mit Nobel Biocare lief ?