Unternehmen / Praktikus

Der Praktikus vom 19. Januar 2022

Die Themen: was Lehmann bei CS bewirken muss, Zur Rose und die E-Rezept-Fantasie, die sprunghaften Molecular-Aktien, was Stadler Rail noch fehlt und womit Cathie Wood zu kämpfen hat.

«Wenn wir Subventionen gewähren, dann tun wir dies mit dem Geld, das wir Ihnen vorher abgenommen haben.»
Hans Friderichs
dt. Bankier und Politiker (geb. 1931)

Liebe Investorin, lieber Investor

Eigentlich begrüsse ich den Wechsel an der Spitze der Credit Suisse. Ein Präsident, der Wasser (Compliance) predigt und Wein (Quarantäneverstösse) trinkt, ist zu wenig glaubwürdig. Im Idealfall kehrt nun Ruhe ein, sodass ein besserer Fokus auf das Geschäft auch für bessere Zahlen sorgen kann.

Doch der geschasste António Horta-Osório hat eben auch manches richtig gemacht. So nannte man ihn intern Torquemada, schreibt die FT, nach dem Anführer der spanischen Inquisition. Und Reuters schreibt, er habe mit seinem beharrlichen Nachfragen zu Prognosen im Private Banking für «rote Gesichter» gesorgt.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?