Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Unternehmen / Praktikus

Der Praktikus vom 22. März 2017

«Ich lasse mir keine Prognosen erstellen, denn ich übergebe mich nicht gerne auf meinen Schreibtisch.»
Charlie Munger
Amerik. Value-Investor (*1924)
Die Themen: Grossbanken als Weltmeister, die Manager und ihre Fehler, der Wasserträger von Leonteq, ein Hoch bei Partners Group und Symetis´ Reise nach Paris.

Lieber Investor

Der Geschäftsbericht ist ein elementares Dokument für mich als Investor. Wenn ich ein Unternehmen analysiere, schaue ich mir immer die Geschäftsberichte mehrerer Jahre an – und zwar von der Beurteilung des Geschäftsgangs bis zum Anhang des Finanzberichts sowie zum Plazet der Prüfgesellschaft. Trockene Lektüre? Ja, mag sein. Doch Investieren ist Arbeit. Wenn ich Aktien kaufe, dann werde ich Eigentümer; ich beteilige mich an einem Unternehmen, seinen Anlagen, seinen Patenten, setze mich mit dem VR und dem Management in ein Boot. Daher will ich wissen, was ich kaufe.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Ein Kommentar zu «Der Praktikus vom 22. März 2017»

  • Herbert Gantenbein sagt: 23.03.2017 – 15:25 Uhr

    Lieber Praktikus, besten Dank für Ihre immer sehr fundierten und interessanten Kommentare! Ihre Kolumne ist eine der ersten die ich lese, wenn die FuW ins Haus kommt. à propos Partners Group: zum Glück war da noch Ihre Meinung im ‘Praktikus’ denn der allgem. Artikel auf S.7 der Sam.-Ausgabe fand ich eher dürftig für ein Unternehmen mit einem solch soliden Leistungsausweis! Sind wir doch froh und stolz, dass es noch solche Erfolgsgeschichten in der Schweiz gibt ! Sie erwähnen auch den Börsenüberflieger VAT – ja, zum Glück hat ihn Partners Group damals unter seine Fittiche genommen und auf ‘Vordermann getrimmt’; somit konnte das St.Galler Traditionsunternehmen vor einer Uebernahme aus den USA bewahrt werden! Arbeitsplätze konnten so in der Schweiz behalten werden und die Börsen-Erfolgsgeschichte der VAT wurde so erst möglich! Nochmals, ich hätte mir einen etwas “stimmungsvolleren” Artikel zu PGHN gewünscht wie ihn z.B. die Genfer Finanzzeitung AGEFI vom 22.3.17 / S.6 gebracht hat!Vielleicht kommt’s ja noch…. ?