Unternehmen / Praktikus

Der Praktikus vom 23. November 2019

Die Themen: die Aktienrally, Frischling Alcon, kein IPO-Geldregen, Dätwyler verlangt Geduld und Apple-Chef mit guter Miene.

«Die britische Verfassung war schon immer verwirrend. Und sie wird es auch immer sein.»
Königin Elisabeth II.
brit. Monarchin, geb. 1926

Lieber Investor

Mit kostenlosem Geld auf die Aktienrally setzen – wollen Sie das machen? Ich nicht, auch wenn es geht. Der Online-Broker Swissquote verspricht einen Lombardkredit – bei dem ein Aktienportfolio beliehen wird – mit einem Zins von 0%: «Sichern Sie sich blitzschnell die nötige Liquidität für neue Anlagen», wird der prospektive Zocker umworben. Das aber ist ein Lockangebot: Ab April kostet der Kredit wieder die regulären 3%.

Ich setze mich nicht dem Stress eines mit Fremdkapital gehebelten Portfolios aus. Lombardkredite sind für Banken jedoch ein gefundenes Fressen. Das Produkt liefert hohe Margen (bei Swissquote mindestens drei Prozentpunkte) bei überschaubarem Kreditrisiko, da das Darlehen durch das Portfolio besichert ist. Gleichzeitig wird das Trading der Kunden angeheizt.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.