Unternehmen / Praktikus

Der Praktikus vom 26. Januar 2019

Die Themen: Credit Suisse und der Handelskrieg, doch Aktien bei Sika, Airopack und der Skandal in Raten, Kühne sagt, wo's langgeht, und der Überhang an Meier-Tobler-Aktien.

«Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen.»
Henry Ford
amerik. Industrieller (1863–1947)

Lieber Investor

Handelskrieg hin, Handelskrieg her: Manager und Makroökonomen überbieten sich mit Meinungen, wie schlimm er wirklich ist. Aber es gibt sie bereits, die Verlierer, und ein Opfer davon ist möglicherweise Credit Suisse. Wie Bloomberg mit Verweis auf ungenannte Quellen vermeldet, ist die Bank zunächst auf Aktien von Canada Goose sitzengeblieben, als sie Ende November einen Block von 10 Mio. Titeln (17% der ausstehenden Papiere, Wert 651 Mio. $) platzieren wollte. Canada Goose ist der Hersteller einer bekannten, ziemlich teuren Daunenjacke, und von Oktober bis Ende November hatten die Aktien einen guten Lauf.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare