Unternehmen / Praktikus

Der Praktikus vom 27. Januar 2018

Die Themen: kalte Füsse bei White Tale, gutes Timing bei SIX Group, ein potenziell gutes IPO-Jahr, erneute Warnung vor Aryzta, und Wisekey und der Krypto-Hype.

«Die Demokratie unterstellt nicht die Gleichheit der Menschen, sondern ignoriert die Ungleichheit.»
Dietrich Schwanitz
dt. Anglist und Autor (1940–2004)

Lieber Investor

Da haben zwei Jungs kalte Füsse gekriegt und die erstbeste Chance ergriffen, aus einer unbequemen Situation herauszukommen. Genau, es geht um die zwei Davids, Millstone und Winter, die zusammen mit dem Hedge-Fund-Investor Keith Meister als White Tale die Fusion von Clariant und Huntsman verhindert haben und jetzt ihr Aktienpaket von rund 25% an den staatlich kontrollierten saudischen Chemiekonzern Sabic verkaufen.

Die Davids haben sich in meinen Augen doppelt schwach verhalten. Erstens hatten sie alles parat für eine turbulente Generalversammlung, hatten schon Verwaltungsräte verpflichtet. Sie hätten also ihr Wort gehalten und wären als langfristige Investoren bei Clariant engagiert gewesen. Doch das haben sie nicht gemacht. Zweitens liessen sie sich vom kurzfristig orientierten Meister überzeugen, den Gewinn zu realisieren, statt zu kämpfen. Ich habe schon viele Menschen getroffen, die feige waren. Aber so was ist mir noch nie untergekommen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Klaus Engelfried 26.01.2018 - 23:31
Lieber Praktikus! Ich bin langjährigere Leser der FuW und schätze dabei Ihre Artikel besonders, mit deren Inhalt ich fast immer konform bin.. Aber kürzlich hat mich Inhalt und Ton Ihr Artikel vom 17.1.18 sehr verwundert (der Schweizer sagt wohl: Gestoßen), und zwar betr. “SNB und die Idioten”. Ich weiß und das haben Sie ja schon mehrfach betont, dass die Dividende… Weiterlesen »