Unternehmen / Praktikus

Der Praktikus vom 28. April 2018

Die Themen: CFA-Challenge-Sieger beeindrucken, immer Ärger mit der Steuer, ein Rückzug bei Raiffeisen, Publicitas am Ende, und eine rosige Zukunft für CPH.

«Der einzige Investor, der nicht diversifizieren sollte, ist der, der immer 100% richtig liegt.»
John Templeton
amerikan.-britischer Investor (1912–2008)

Lieber Investor

Ich bin nicht leicht zu beeindrucken. Aber was die Studenten der Universität Lausanne geschafft haben, begeistert mich. Sie waren zum ersten Mal im Finale der Challenge der Chartered Financial Analysts (CFA) – und haben gleich gewonnen. Die fünf angehenden Finanzanalysten haben sich im Finale gegen Teams aus Norwegen, Asien, Nord- und Südamerika durchgesetzt. Insgesamt haben die jungen Leute im Vergleich mit weltweit über 5700 Studenten aus fünfundachtzig Ländern überzeugt. Da kann ich nur sagen – Gratulation, gut gemacht!

Das Thema der Lausanner Studenten war übrigens die VAT Group. Sie empfahlen die Aktien des Herstellers von Vakuumventilen zum Kauf, ausgehend von einem Kurs von 130 Fr. Ende November. In der Zwischenzeit hat es an den Aktienmärkten gerumpelt. Aber wer seinerzeit VAT erworben hat, kommt auf knapp 13% Kursgewinn. Das starke Wachstum seit dem Börsengang im April 2016, getrieben von einem Nachfrageboom aus der Halbleiter- und der Displayindustrie, hat alle überrascht. Die Aussichten bleiben indes gut, wenn auch die Wachstumsraten kleiner werden dürften. Ab 2019 will VAT weniger investieren, etwa 4% des Umsatzes. Das gibt Raum für höhere Ausschüttungen an die Aktionäre. Die Aktien empfehlen sich weiterhin für ein diversifiziertes Portfolio.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Franz Kottmann 30.04.2018 - 11:26
Lieber Praktikus, ich lese Ihre Meinungen immer mit grossem Interesse. Ich finde sie fundiert und in den meisten Fällen objektiv. Sie erwähnen in der Ausgabe vom 28.4.2018 den seinerzeitigen Verkauf von Publicitas an Aurelius. Darin stellen Sie das Unternehmen Aurelius in ein schlechtes Licht und weisen auf den Kurssturz von 48% vom März 2017 hin. Sie erwähnen aber mit keinem… Weiterlesen »