Unternehmen / Praktikus

Der Praktikus vom 29. November 2017

Die Themen: HNA schürt Skepsis, der wahre Wert des Bär-CEO, bei Clariant wird es schmutzig, neues Interesse an Dätwyler, und Salt ist sauer.

«Es gibt Zeiten, in denen die öffentliche Meinung die schlechteste aller Meinungen ist.»
Nicolas Chamfort
frz. Schriftsteller (1741–1794)

Lieber Investor

Diese Chinesen – wirklich schlau wird man aus ihnen nicht. Besonders bei HNA Group geht es gerade drunter und drüber. Sie erinnern sich, das ist die Gruppe, die mit Gategroup, Swissport und SR Technics die halbe ehemalige Swissair zusammengekauft und sich zudem am Duty-Free-Händler Dufry beteiligt hat. Natürlich hat HNA nicht nur Schweizer Unternehmen erworben: Sie hält rund 10% an der Deutschen Bank, hat die Hotelkette Hilton Worldwide übernommen und dazu mehrere Luxusimmobilien in New York (das ist nur eine kleine Liste). In finanzieller Hinsicht – und vielleicht in politischer – ist der Bogen nun offenbar überspannt. Sie will verkaufen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare