Unternehmen / Praktikus

Der Praktikus vom 4. April 2020

Die Themen: Meyer Burger im Sog, für UBS gibt es keinen AMS-Ruhm, Medacta ist in den USA gefragt, Vontobel will beschönigen, und Ascom entwickeln sich sprunghaft.

«Der Humor ist der letzte Versuch der Objektivität, den man der Welt gegenüber hat.»
Friedrich Dürrenmatt
schweiz. Schriftsteller (1921–1990)

Lieber Investor,

Es bleibt turbulent, niemand weiss, ob die Aktienmärkte das Schlimmste hinter sich haben. Ich bleibe aber dabei: Es lohnt sich, jetzt zu kaufen. Wie vor drei Wochen an dieser Stelle gesagt, denke ich langfristig und investiere in Qualität. Wie damals Roche GS stocke ich nun Sika auf. Die Titel wurden am ­Montag auch von der FuW-Redaktion im Uni­versum von «FuW – Die Analyse» als «Top Pick» eingestuft.

Bestätigt wurde diese Zuversicht in meinen Augen an einer Investorenveranstaltung von Baader Helvea zur Wochenmitte. Dort bekräftige das Sika-Management, das Unternehmen werde gestärkt und als Gewinner der Branche aus der Krise gehen. Gründe gibt es viele. Ab Mai soll es in China wieder kräftiges Wachstum geben, die Finanzierung ist solide, die Kostenstruktur sehr flexibel, Marktpositionen und Marken sind hervorragend, um nur einige zu nennen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.