Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Unternehmen / Praktikus

Der Praktikus vom 5. April 2017

«Wir müssen die Welt zu einem sicheren Ort für die Demokratie machen.»
Woodrow Wilson
28. Präsident der USA (1856–1924)
Die Themen: die Trump-Rebellion und die Schweizer Börse, VAT verblüfft. wenig Reiz an Panalpina, das Aevis-Angebot läuft aus, Burgeners nächster Schachzug und eine fragwürdige Kritik an Fondsmanagern.

Lieber Investor

Haben Sie schon mal von Robert Mercer gehört? Das ist ein ziemlicher Allerweltsname, ich weiss. Doch Mercer ist Co-CEO von Renaissance Technologies, einem der mächtigsten Hedge Fund der Welt. Und: Mercer ist der heimliche Financier der Trump-Rebellion in den USA. Das Magazin «The New Yorker» hat kürzlich ein umfassendes Portrait des 70-Jährigen publiziert und darin ausgearbeitet, wie Mercer über die vergangenen Jahre der wichtigste Geldgeber hinter Steve Bannon – dem heutigen Chefstrategen von Trump – und dessen ultrarechten Website «Breitbart News» war. Mercer hat den Aufstieg und den Einzug Bannons ins Weisse Haus erst ermöglicht. Wer sich für die kürzere Version des Portraits über Mercer interessiert: Mein in New York stationierter Kollege Christoph Gisiger hat ihn im Januar bereits vorgestellt, Sie finden sein Stück hier.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.