Unternehmen / Praktikus

Der Praktikus vom 5. Juni 2021

Die Themen: die nervigen Aktien der Community, warum ein französisches Konglomerat Value bringt, wo es eng wird bei Credit Suisse, und holprig bei Relief Therapeutics.

«Mit Gesetzen ist es wie mit Würstchen. Es ist besser, wenn man nicht sieht, wie sie gemacht werden.»
Otto von Bismarck
preuss.-dt. Staatsmann (1815–1898)

Liebe Investorin, lieber Investor

Geht das nun schon wieder los? Das habe ich mich diese Woche beim Blick auf das Geschehen an der Wallstreet gefragt. Sogenannte Meme Stocks, die Ende Januar in die Höhe geschossen waren und danach auf niedrigerem Niveau konsolidierten, haben erneut massive Gewinne erfahren – darunter etwa die Aktien der US-Kinokette AMC. Sie kosteten zur Wochenmitte rund 65 $, vor einer Woche waren es 20 $, und am Freitag waren sie noch 51 $ wert. Meme Stocks, das sind Titel, die in Internet-Foren wie Reddit quasi aus dem Nichts, ohne fundamentale Basis, eine breite Aufmerksamkeit von Privatanlegern erlangen und schlagartig hohe Handelsvolumen und Kursausschläge verzeichnen. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare