Unternehmen / Praktikus

Der Praktikus vom 7. Mai 2016

Die Themen: Holcim hofft auf Hess, Wendel verkauft ihren Saint-Gobain-Anteil und Leonteq stürzt ab.

«Erst bei Ebbe zeigt sich, wer keine Badehose trägt.»
Warren Buffett
US-Value-Investor (*1930)

Lieber Investor

Das war’s dann wohl. Die amerikanische Wirtschaft hat im April bloss 160 000 neue Stellen geschaffen, womit die Erwartungen deutlich verfehlt wurden. Das bestätigt mich in meiner Einschätzung, dass die US-Notenbank in diesem Jahr die Zinsen nicht weiter erhöhen wird. Die Konjunktur ist zu schwach.

Und, um beim Thema Zentralbanken zu bleiben, gleich noch ein Kameraschwenk nach Frankfurt, wo der Rat der EZB diese Woche beschlossen hat, den 500-€-Schein abzuschaffen. Die Ausgabe der grössten Banknote der Eurozone soll Ende 2018 gestoppt werden; die im Umlauf befindlichen 500-€-Noten behalten aber ihren Wert. Die offizielle Begründung für den Entscheid ist die Bekämpfung der organisierten Kriminalität.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.
Luzius Meisser 07.05.2016 - 20:22

Theoretisch macht es keinen Unterschied, ob man selbst Leverage anwendet, oder ob man in Firmen investiert, die mit Fremdkapital operieren. Interessanterweise wird aber ersteres oft strikt abgelehnt (so auch vom Praktikus), während letzteres als normal empfunden wird. Das ist eine inkonsistente Haltung.