Unternehmen / Praktikus

Der Praktikus vom 9. Dezember 2020

Die Themen: euphorische Börsenstimmung, AMS doch wieder sprunghaft, die Tipps der Vontobel-Chefs, SIG nutzt Potenzial und Glarner Ansichtssache.

«Im Handel und in der ­Industrie beklaut jeder ­jeden. Ich habe selbst viel gestohlen. Aber ich weiss, wie man richtig stiehlt.»
Thomas Alva Edison
amer. Erfinder, Unternehmer (1847–1931)

Lieber Investor, 

Nächstes Jahr wird alles gut. Mit den Covid-Impfungen normalisiert sich das Leben. Das sorgt für Wirtschaftswachstum, während die Zinsen noch lange nicht steigen. So denken derzeit viele Anleger und sind entsprechend optimistisch. Die Börsen klettern, die Rotation in zyklische und riskante Werte ist in vollem Gang.

An einer guten Börsenstimmung ist an sich nichts auszusetzen. Doch ist die Marktstimmung unterdessen nicht mehr einfach nur gut, sondern ausgelassen bis ­euphorisch. Gleich mehrere Sentiment-Indikatoren liegen auf Extremniveau. Das ist keine gute Grundlage für eine Jahresendrally, denn wenn alle bullish sind, kommen keine neuen Käufer mehr dazu. Das nehme ich mir zu Herzen und gehe jetzt nicht voll auf Risiko, sondern nehme den Fuss etwas vom Gas. Und wie ver­halten Sie sich jetzt gerade? Sagen Sie es mir hier.» Meine Stimmung hat sich übrigens gerade anderweitig eingetrübt: Schon werden die ersten von 2020 auf das kommende Jahr verschobenen Konzerte abgesagt. Nächstes Jahr wird alles gut? Von wegen. Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?

Leser-Kommentare

Tobias Schait 09.12.2020 - 09:54
Seit Herr Iltgen am 7. April 2017 Hiobsbotschaften über Dialog Semiconductor bekanntgab, hat der Kurs im Vergleich zu heute kaum gelitten. So gross scheint die Abhängigkeit von Grosskunden also doch nicht zu sein. Bei AMS steht er ziemlich alleine da. Von 16 Analysten stellen 8 auf strong buy und 5 auf buy. AMS hat übrigen eine grosse Palette von Sensoren… Weiterlesen »