Unternehmen / Praktikus

Der Praktikus vom 9. Oktober 2021

Die Themen: Was in der kommenden Berichtssaison droht, wer wegen der Energiepreise nervös wird, was der Gurit-Aktie hilft, wo Galderma steht und was Covid-Medikamente bei Roche bewirken.

«Wer billig Aktien kauft, muss Geduld mitbringen und warten, bis der Markt einem zustimmt.»
Benjamin Graham
amerikan. Wirtschaftswissenschaftler (1894–1976)

Liebe Investorin, lieber Investor

Schon kommende Woche beginnt an Wallstreet – traditionsgemäss mit der Zahlenvorlage der grossen US-Banken – die Berichtssaison zum dritten Quartal. Dieses Mal ist mir ein bisschen mulmig zumute. Denn obwohl sich das Kursniveau mit der Septemberkorrektur ermässigt hat, muss sich noch weisen, ob die Zahlen und die Aussichten der Unternehmen die stattlichen Bewertungen rechtfertigen können.

Vorsichtig stimmt mich etwa, dass Analysten ihre Erwartungen trotz zahlreichen Belastungsfaktoren – Energiepreisen, Versorgungsketten, Arbeitskräftemangel und steigenden Löhnen – kaum angepasst haben. Die Konsensprognose für den durchschnittlichen Gewinn pro Aktie im S&P 500 tendiert seit Ende Juli sowohl für das dritte als auch das vierte Quartal seitwärts. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare