Unternehmen / Ausland

Deutsche Börse überprüft die Dax-Regeln

Die deutsche Börsenbetreiberin überprüft nach dem Wirecard-Skandal die Bedingungen für die Aufnahme in die Dax-Familie.

(Reuters) Die Deutsche Börse (DB1 167.15 1.3%) zieht Konsequenzen aus dem Wirecard-Skandal. «Das Vertrauen in den Kapitalmarkt hat offensichtlich in den letzten Tagen gelitten», erklärte der Börsenbetreiber am Montag. «Deshalb haben wir uns entschlossen, die Regelwerke unter Einbindung der Regulatoren und die Regeln für die Zugehörigkeit zur Dax-Familie einer vertieften Prüfung zu unterziehen und zu überarbeiten.»

Trotz des riesigen Bilanzskandals und des Kurssturzes der Wirecard-Aktie bleibt die Aktie des Zahlungsanbieters nach den aktuellen Regeln aller Voraussicht nach bis September im deutschen Leitindex Dax (DAX 12733.45 1.64%).

Eine schnelle Regeländerung ist allerdings nicht zu erwarten. «Die Vorschläge zur Veränderung des Dax-Regelwerks werden im Rahmen des üblichen Konsultationsprozesses mit den Marktteilnehmern besprochen», erklärte die Börse. In der Regel dauert dieser Prozess Monate.

Leser-Kommentare