Märkte / Makro

Deutsche Konjunktur macht eine Pause vom Abschwung

In Deutschland hellt sich die jüngst klar pessimistische Stimmung etwas auf. Der Ifo-Index steigt im September leicht.

(Reuters) Die Stimmung in den Chefetagen der deutschen Wirtschaft hat sich im September nach fünf Rückgängen in Folge leicht verbessert. Der Geschäftsklimaindex stieg auf 94,6 Punkte von 94,3 Zählern im Vormonat, wie das Münchner Ifo-Institut am Dienstag zu seiner monatlichen Umfrage unter rund 9000 Managern mitteilte. Im August lag das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer noch auf dem niedrigsten Wert seit November 2012. Ökonomen hatten für diesen Monat mit einem geringeren Anstieg auf 94,4 Punkte gerechnet. «Der Abschwung macht eine Pause», sagte Ifo-Präsident Clemens Fuest. Die Führungskräfte beurteilten ihre Geschäftslage günstiger als zuletzt, ihre Aussichten für die kommenden sechs Monate allerdings etwas skeptischer. «Das ist nicht der Beginn einer Trendwende», sagte Ifo-Experte Klaus Wohlrabe zu Reuters.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?