Märkte

Deutsche Produktion sinkt vierten Monat in Folge

Das Wirtschaftsministerium vermeldet einen weiteren Rückgang der Industrieproduktion. Ökonomen hatten eigentlich mit einem Anstieg gerechnet.

(Reuters) Die deutschen Unternehmen haben ihre Produktion im Dezember überraschend zum vierten Mal in Folge gedrosselt. Industrie, Bau und Energieversorger stellten zusammen 0,4% weniger her als im Vormonat, wie das Bundeswirtschaftsministerium am Donnerstag mitteilte. Ökonomen hingegen hatten einen Anstieg um 0,7% erwartet. «Angesichts rückläufiger Auftragseingänge und verhaltener Stimmungsindikatoren dürfte sich die Industriekonjunktur weiterhin gedämpft entwickeln», erklärte das Ministerium.

Die Bauproduktion sank um 4,1%, während sich die Industrieproduktion mit plus 0,2% stabilisierte. «Besonders in der Kfz-Industrie konnte der Ausstoss spürbar gesteigert werden (plus 7,2%)». Damit sorgt die Autoindustrie für einen Lichtblick, denn die Branche hat mit der Umstellung auf das neue Abgastestverfahren WLTP zu kämpfen. Viele Autobauer haben zuletzt ihre Produktion deshalb gedrosselt, was auch die gesamte Wirtschaft bremste.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.