Märkte / Devisen

Devisenprognosen: Dollar Flop, Euro Top

Währungsexperten führender Banken erwarten eine Abwertung der US-Valuta. Zu den Gewinnern zählt für einmal der Euro – auch gegenüber dem Franken.

Donald Trump erhöht den Druck auf die amerikanische Zentralbank. Am Sonntag warf er ihr vor, sie mache ihre Arbeit nicht. Wenn das Fed nicht beschlossen hätte, ihr Wertschriftenportefeuille abzustossen, würden Aktien heute viel höher notieren. Setzt sich der US-Präsident durch, dann dürfte das den Dollar schwächen.

Da sind sich die meisten Devisenanalysten einig. Denn der Ausblick auf eine US-Zentralbank, die die Zinsen nicht weiter erhöht oder sogar senkt und die ihr Quantitative Tightening früher als gewollt beendet, nimmt Zinsfantasie aus der Währung.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare