Unternehmen / Finanz

SNB sichert Fortbestand von Banknoten-Zulieferer

Wegen eines akuten Liquiditätsbedarfs der Landqart AG übernimmt die Schweizerische Nationalbank die Mehrheit an dem Unternehmen.

(AWP) Um die Produktion der neuen Banknotenserie zu sichern, kauft die Schweizerische Nationalbank (SNB) die finanziell angeschlagene Landqart AG. Zusätzlich erhält diese Liquidität.

Die Nationalbank steigt zur Not in die Papierherstellung ein. Auslöser ist der Auftragsstopp eines wichtigen internationalen Grosskundens bei der Papierherstellerin Landqart. Sie erlitt die letzten Monate einen massiven Umsatzeinbruch. Ein Liquiditätsengpass gefährdet den Fortbestand von Landqart, wie die SNB am Donnerstag mitteilte.

Landquart stellt einzige das sogenannte Durasafe-Substrat her, aus dem die neue Schweizer Banknoten-Serie gemacht ist, von der inzwischen die 10-er, 20-er und 50-er Note auf dem Markt sind. Die Bündner Firma gehört seit 2006 der kanadischen Fortress Paper.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare