Unternehmen / Schweiz

Die Abzocker sind nicht ausgestorben

Schweizer Topmanager haben im Coronajahr weniger verdient. Doch manche Konzerne haben auch in der Krise exorbitante Löhne gezahlt.

Auch für CEO war das Pandemiejahr 2020 eine schwierige Zeit. Die meisten haben weniger Geld verdient. Der Medianlohn der Konzernchefs kotierter Schweizer Firmen ist von 1.43 Mio. Fr. im Jahr 2019 auf 1.38 Mio. Fr. gesunken – das heisst, die Hälfte der Chefs hat mehr als diesen Betrag verdient, die andere weniger. Die Unterschiede sind gross: Während Roche-CEO Severin Schwan 15,2 Mio. Fr. erhielt, musste sich der Chef eines kleinen Pharmaspezialisten wie Bachem mit knapp 600 000 Fr. oder 25-mal weniger begnügen. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?