Dossier-Bild Ein Artikel aus dem Dossier Coronavirus
Märkte / Makro English Version English Version »

«Die aktuelle Krise ist einmalig»

David Rosenberg, Chefökonom von Rosenberg Research and Associates, sieht keine rasche Erholung und warnt vor den Zweitrundeneffekten.

David Rosenberg warnt schon lange vor dem hohen Fremdkapital­anteil in den Unternehmens­bilanzen. In einem Wirtschaftsabschwung werde diese Schuldenblase platzen. Mit der Covid-19-Pandemie ist die globale Rezession nun Tatsache. Die Folgen der hohen Unternehmensverschuldung werden laut Rosenberg auch eine rasche Erholung der Wirtschaft verunmöglichen. Diese Konsequenzen würden von den Marktteilnehmern aber noch unterschätzt.

Herr Rosenberg, was bedeutet die Coronaviruspandemie für die ­Wirtschaft?
Vor dem Coronavirus gab es vier Pandemien, alle im vergangenen Jahrhundert. Jede führte zu einer globalen Rezession. Das ist dieses Mal nicht anders.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Weitere Artikel aus dem Dossier «Coronavirus»

Alle Artikel »

Leser-Kommentare

Willy Huber 24.03.2020 - 16:12
Vielleicht haben Sie ja recht, Herr Rosenberg. Wir haben ja in den letzten 30+ Jahren einiges erlebt. Allerdings sind Finanzjongleure wie Greenspan, Draghi u.a. nicht unschuldig an den zum Teil unseligen Entwicklungen. Und die Politiker habe sich weltweit auch immer mehr vom “Volk” entfernt (Schweiz inkl.!). Jetzt ergreifen die Regierungen zu Notrecht, sperren die Läden zu und die Leute ein,… Weiterlesen »