Der Dezember ist traditionell einer der besten Börsenmonate. So hat der Dow Jones Industrial seit 1900 im Dezember durchschnittlich 1,3% an Wert zugelegt – mehr als doppelt so viel wie in einem «normalen» Monat.

Heuer allerdings hielten sich die Börsen – zumindest in der ersten Monatshälfte – nicht an das gewohnte Drehbuch: Der Swiss Market Index (SMI) verlor zwischenzeitlich fast 7%, der Dax notierte gar gegen 11% im Minus. Obschon sich der US-Leitindex S&P 500 vergleichsweise gut hielt, büsste auch er mehr als 3% ein. Erst seit dem 14. Dezember ist eine Stabilisierung zu erkennen. Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?