Unternehmen / Finanz

Die Baustellen von UBS und Credit Suisse

Beide Schweizer Grossbanken haben einen neuen Chef. Die Neuen müssen Ertrag verteidigen und Kosten senken.

Wechselstimmung am Paradeplatz. Am Freitag hat der neue CEO von Credit Suisse, Thomas Gottstein, die Arbeit aufgenommen. Vorgänger Tidjane Thiam musste unter Druck des Verwaltungsrats nach den Turbulenzen der Beschattungsaffären zurücktreten. Unter ihm ist die Bank ein andere geworden. Zugleich bereitet offenbar Sergio Ermotti, Chef von UBS, seinen Rückzug vor. Wie Bloomberg unter Berufung auf eingeweihte Kreise berichtete, habe Ermotti gegenüber dem Management mitgeteilt, sich noch im laufenden Jahr zurückziehen zu wollen.


Dieser Artikel ist bereits am 14. Februar 2020 in der FuW-Onlineausgabe erschienen.

Weitere Artikel zum Thema: 

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare