Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Märkte

«Die Blase in China ist geplatzt»

Der legendäre Baissier Jim Chanos glaubt nicht an eine sanfte Landung der chinesischen Wirtschaft. Im Interview mit «Finanz und Wirtschaft» wettet er gegen die Aktien von Energieriesen wie ExxonMobil.

Wenn Jim Chanos ein Unternehmen oder sogar eine ganze Branche ins Visier nimmt, heisst das meist nichts Gutes. Der Gründer des New Yorker Hedge Fund Kynikos Associates ist der weltgrösste Short Seller. So werden ­Investoren genannt, die von sinkenden Kursen profitieren, indem sie Aktien leer verkaufen. Den bisher grössten Coup landete Chanos mit seiner Wette gegen die ­Titel des Energiehändlers Enron, der Ende 2001 in Konkurs ging. Für Kontroversen ­sorgen derzeit seine Aussagen zu China, wo er eine riesige Spekulationsblase ­ausmacht. Für problematisch hält er vor allem die hohe Abhängigkeit der chine­sischen Wirtschaft von Bauinvestitionen sowie faule Kredite im Finanzsystem.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.