Märkte / Anleihen

Bundesbank macht grünen Schritt vorwärts

Bundesbankchef Jens Weidmann schwenkt auf den Kurs seiner EZB-Kolleginnen Lagarde und Schnabel um. Unternehmen mit hohen Schadstoffemissionen sollen weniger berücksichtigt werden. Auch die SNB sieht eine Rolle im Kampf gegen Klimawandel.

Lange war die Bundesbank dagegen, dass die Europäische Zentralbank (EZB) bei ihren Anleihenkäufen die Klimarisiken direkt berücksichtigt. Doch nun gibt ihr Chef Jens Weidmann seinen Widerstand auf.

Am Mittwoch schwenkte er in einer Rede auf den Kurs um, den bereits zuvor EZB-Präsidentin Christine Lagarde und vor allem EZB-Direktorin Isabel Schnabel skizziert hatten.

Demnach könnten die Eurowährungshüter in ihrer Geldpolitik klimafreundlichere Unternehmen künftig besser behandeln als solche mit hohen Schadstoffemissionen.

SNB will Klimarisiken berücksichtigen

Wie Weidmann sprach auch Nationalbankpräsident Thomas Jordan auf der Green-Swan-Konferenz der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ). Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare